Kinder von beruflich Reisenden

Elternbrief

Sehr verehrte Eltern,

das Land Brandenburg hat Stammschulen und Stützpunktschulen benannt, die Ihr Kind unterrichten und es fördern.
An jeder dieser Schulen ist eine Betreuungslehrkraft für Ihr Kind zuständig. Die Lehrkräfte der Stammschule stellen Lernmaterialien nur für Ihr Kind zusammen, nach denen es an den Stützpunktschulen in den Unterrichtsfächern Deutsch, Mathematik und der 1.Fremdsprache bzw. im Anfangsunterricht lernt.
Sie, die Eltern, kennen Ihr Kind sehr gut. Wir bitten sie deshalb, die Klassenlehrkraft bei der Suche nach Lernwegen, die Ihrem Kind besonders liegen und es fördern, zu unterstützen.

  • Beraten Sie gemeinsam, wie die Lernmaterialien für Ihr Kind aussehen sollen. 
  • Lassen Sie sich erläutern, wie Sie dem Kind auf der Reise helfen können.

Die Klassenlehrkraft der Stammschule ist für das Lernen Ihres Kindes auf der Reise verantwortlich. Ihnen und den Lehrkräften an den Stützpunktschulen werden Informationen bzw. die Anleitung zu den Lernschwerpunkten gegeben.

  • Teilen Sie für die Gewährleistung einer guten Begleitung der Klassenlehrkraft Ihre Kontaktdaten mit.
  • Nehmen Sie bitte bei Lernschwierigkeiten Kontakt zur Klassenlehrkraft auf und lassen Sie sich beraten.
  • Teilen Sie bitte rechtzeitig das nächste Reiseziel und die nächste Schule mit.

Die Leistungsbewertung dient insbesondere der Information und Beratung der Schülerinnen und Schüler und der Eltern über den Leistungsstand und die Leistungsentwicklung. Sie ist Ausgangspunkt für die Förderung Ihres Kindes sowie Grundlage für die Gestaltung der Schullaufbahn. Sie haben ein Recht auf Auskunft über den erreichten persönlichen Leistungsstand und die Leistungsentwicklung Ihres Kindes, insbesondere bei deutlicher Veränderung des Leistungsstandes sowie im Falle einer zu erwartenden nicht ausreichenden Leistungsbewertung.

  • Erkundigen Sie sich nach den Möglichkeiten zusätzlicher Bewertung, z.B. nach Langzeitaufgaben der Stammschule. Senden Sie diese zur Auswertung an die Stammschule.
  • Bitten Sie die Stützpunktschule um die Einbeziehung Ihres Kindes in den Förderunterricht.
  • Besprechen Sie die Lernberichte der Stützpunktschule mit Ihrem Kind.
  • Würdigen Sie die Lernfortschritte Ihres Kindes.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind beim Lernen.
  • Nutzen Sie die verschiedenen Medien beim Lernen mit Ihrem Kind.

Ihr Kind kann alle an brandenburgischen Schulen möglichen Abschlüsse erwerben, wenn es die dafür vorgeschriebenen Bedingungen erfüllt.
Sie haben das Recht, nach den Grundschulempfehlungen einen Bildungsgang für und mit Ihrem Kind zu wählen.

Zu den Bildungsgängen, Schulformen und Abschlüssen berät Sie und Ihr Kind Ihre Stammgrundschule.
Jede gewählte Schule, in die Ihr Kind aufgenommen wurde, erhält den Status einer Stammschule und ist für Ihr Kind zuständig.

  • Informieren Sie sich bei der Klassenlehrkraft der 6. Jahrgangsstufe über Bildungsgänge, Schulformen und Abschlüsse.

Wichtig für Ihr Kind ist das Leben in der Gemeinschaft mit Spaß und Spiel. Gemeinsame Erlebnisse mit den Kindern der Klasse erhöhen das Wohlbefinden Ihres Kindes.

  • Lassen Sie Ihr Kind an den Aktivitäten der Stammschulkasse teilnehmen.
  • Ermöglichen Sie die Teilnahme an Klassenfahrten und Schulfesten.

Wir wünschen uns eine erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohle Ihres Kindes bzw. Ihrer Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

Heike Noll
Landesgeneralie Schulische Förderung für die Kinder beruflich Reisender

letzte Änderung am 05.01.2016

Weiterführende Links


Kontakt

Katja Sieger
Tel.: (0331) 866-3820
Fax: (0331) 27548-4832
E-Mail