Landesbeirat für Weiterbildung

Die brandenburgische Landesregierung in allen grundsätzlichen Fragen der Weiterbildung und ihrer finanziellen Förderung zu beraten, ist die Hauptaufgabe des Landesbeirats für Weiterbildung. Er trägt dazu bei, die Intentionen des Brandenburgischen Weiterbildungsgesetzes umzusetzen, fördert die Kooperation der Weiterbildungseinrichtungen untereinander, die Kooperation der Weiterbildungseinrichtungen mit anderen Institutionen und unterstützt die Arbeit der regionalen Weiterbildungsbeiräte. Er wird in Fragen der Anerkennung von Weiterbildungseinrichtungen und von Veranstaltungen der Bildungsfreistellung gehört.

Der Vielfalt der Weiterbildung entsprechend sind im Beirat die anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung, die Heimbildungsstätten und - alle zwei Jahre wechselnd - 4 regionale Weiterbildungsbeiräte vertreten. Auch die Sozialpartner, die Kommunen und Kreise sind für das Weiterbildungsangebot im Land mitverantwortlich und somit im Beirat repräsentiert. Ministerien, die mit Weiterbildung befasst sind, arbeiten ebenfalls regelmäßig mit.

Der Landesbeirat unterstützt die ständige Verbesserung der Qualität von Weiterbildung, er nimmt zu Finanzierungsfragen Stellung. Er befördert die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen, z. B. mit neuen Formen des Lernens, den Schlussfolgerungen aus der PISA-Studie für die Erwachsenenbildung oder der Rolle der politischen Bildung für die Entwicklung des Landes.

Die aktuelle Zusammensetzung des Landesbeirates finden Sie auf dem Weiterbildungsportal.

Die Geschäftsführung des Landesbeirats erreichen Sie unter der Adresse:

Geschäftsführung c/o Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Struveweg
14974 Ludwigsfelde
Tel: 03378 / 209-431, -0 (Zentrale)
Fax: 03378 / 209 - 409
E-Mail: ulrike.enders@lisum.berlin-brandenburg.de

letzte Änderung am 24.10.2016

Informationen zur Alphabetisierung


Kontakt

Dr. Eva-Maria Bosch
Tel.: (0331) 866-3790
Fax: (0331) 27548-4857
E-Mail