Gesamtschulen mit gymnasialer Oberstufe

An den Gesamtschulen des Landes Brandenburg - die keine großen "Bildungszentren", sondern meist nur dreizügig und damit überschaubar sind - können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I und auch die allgemeine Hochschulreife erreicht werden.

Die Gesamtschule "bündelt" die Ziele der unterschiedlichen Bildungsgänge und Schulformen - sie ist eine "integrierte Schule". Vorteilhaft ist das für jene Mädchen und Jungen, deren weitere schulische oder künftige berufliche Laufbahn sich erst später abzeichnet - je nach ihrer Entwicklung können sie auch in höheren Jahrgängen entscheiden, welchen Abschluss sie erreichen wollen.

Neben dem Unterricht im Klassenverband gibt es in einigen Fächern Unterricht auf zwei Leistungsstufen: Erweiterungskurse werden von Leistungsstarken besucht, in den Grundkursen sind die Anforderungen geringer. Je nach Leistungsvermögen kann zwischen den Kursen gewechselt werden. So kommt es weder zu Über- noch zu Unterforderungen.

letzte Änderung am 21.10.2016