Lehrerbildung im Land Brandenburg

Wenn sich junge Menschen nach dem Abitur für den Beruf der Lehrerin oder des Lehrers entscheiden, werden sie nach dem Abschluss ihrer, in der Regel insgesamt sechs Jahre dauernden Ausbildung an der Universität und im Vorbereitungsdienst,  gute Einstellungschancen und Arbeitsbedingungen im Land Brandenburg haben. Das gilt insbesondere für Lehrkräfte, die für die Grund- und Oberschulen sowie für die Bereiche Inklusion und Förderpädagogik ausgebildet wurden. Vereinzelt werden aber auch Lehrkräfte für Gesamtschulen und Gymnasien gesucht, dabei insbesondere für die Fächer Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Kunst, Musik. Auch für Lehrkräfte mit bestimmten berufsbezogenen Fächern insbesondere im gewerblich-technischen Bereich besteht an den Oberstufenzentren ein Bedarf.

Aufgaben der Lehrerbildung

Die Lehrerbildung hat die Aufgabe, die Lehrkräfte zu befähigen, eigenständig Verantwortung für die ihnen übertragenen Aufgaben in Unterricht und Erziehung zu übernehmen, am Prozess einer innovativen Schulentwicklung mitzuwirken und die eigenen professionsbezogenen Kompetenzen stetig weiterzuentwickeln. Die Grundsätze werden im Gesetz über die Ausbildung und Prüfung für Lehrämter und die Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern (Brandenburgisches Lehrerbildungsgesetz - BbgLeBiG) bestimmt.

Struktur der Lehrerbildung

Struktur der Lehrerbildung

Lehrkräfteausbildung

Die Lehrkräfteausbildung legt die wissenschaftlichen bzw. wissenschaftlich-künstlerischen sowie pädagogsich-praktischen Grundlagen für eine qualifizierte berufliche Tätigkeit als Lehrkraft und befähigt zur Organisation eines eigenständigen lebenslangen Lernens. Sie umfasst

Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte

Die Lehrkräftefortbildung,  einschließlich der Begleitung von Berufseinsteigerinnen und -einsteigern (Berufseingangsphase), dient der Erhaltung, der Festigung und der Erweiterung der in der Ausbildung und Berufspraxis erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Die Lehrkräfteweiterbildung dient dem nachträglichen Erwerb der Lehrbefähigung für ein weiteres Unterrichtsfach, einer weiteren Fachrichtung oder einen weiteren Lernbereich, der Befähigung für ein weiteres Lehramt oder ein Lehreramt nach Maßgabe des Brandenburgischen Besoldungsgesetzes sowie dem Erwerb einer Zusatzqualifikation in schulischen Handlungsfeldern.

letzte Änderung am 07.03.2016

Kontakt

Ingo Müller
Tel.: (0331) 866-3850
Fax: (0331) 27548-4889
E-Mail