Zweiter Bildungsweg (ZBW)

Schulabschlüsse für Erwachsene

Wer als Erwachsener die erste schulische Bildungsphase bereits abgeschlossen hat, ins Berufsleben eingetreten ist und nun höherwertige schulische Abschlüsse (einschließlich sonstiger schulischer Berechtigungen wie den schulischen Teil der Fachhochschulreife oder das Latinum und das Graecum) erwerben will, hat die Möglichkeit, auch nachträglich schulische Abschlüsse zu erwerben. Erworben werden können alle allgemein bildenden schulischen Abschlüsse der Sekundarstufe I (Hauptschulabschluss/Berufsbildungsreife, erweiterter Hauptschulabschluss/erweiterte Berufsbildungsreife und Fachoberschulreife) und II (allgemeine Hochschulreife). Übersicht

In einem teilweise dünn besiedelten Land wie Brandenburg sind die gewünschten Einrichtungen des zweiten Bildungsweges und die Telekollegstandorte nicht immer in gut erreichbarer Entfernung vorhanden. Teilnehmerschwache Einrichtungen bieten Lehrgänge auch nicht immer in jedem Jahr an. Rechtzeitige Information und Anmeldung sind daher zu empfehlen. Eine Karte gibt Übersicht über die ZBW-Einrichtungen im Land Brandenburg.

Beratung können Interessierte sowie Studierende und Lehrkräfte des zweiten Bildungswegs bei den staatlichen Schulämtern des Landes Brandenburg erhalten.

Den Wegweiser Zweiter Bildungsweg finden Sie als pdf zum Herunterladen in der Rubrik Publikationen

Weitergeführt, insbesondere zum Zweiten Bildungsweg, werden Sie durch die Navigation in der rechten Spalte

letzte Änderung am 26.04.2016