Weiterbildungspreis 2014 geht an Projekt „Weiterbildung Beraterin und Berater Inklusionsprozesse“

Bildungsministerin Münch gratuliert dem Paritätischen Bildungswerk / Herausragende Projekte der Weiterbildung im Land Brandenburg prämiert

Presseinformation vom 01.07.2014

Logo LISUM Berlin-Brandenburg

Bildungsministerin Martina Münch gratuliert dem Paritätischen Bildungswerk Brandenburg zum Erhalt des Weiterbildungspreises 2014 für sein Projekt „Weiterbildung Beraterin und Berater Inklusionsprozesse“. „Das Weiterbildungsprojekt ist ein vielversprechender Beitrag zur Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft, so Bildungsministerin Münch. „Die Weiterbildung versetzt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage, ihre Organisationen nach dem Inklusionsansatz teilhabeorientiert umzugestalten. Das Angebot steht verschiedenen Professionen offen und verfolgt somit einen breiten Ansatz.“

Auf Platz 2 landeten die Projekte

  • „Verankern der Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Volkshochschulen des Landes Brandenburg“ des Brandenburgischen Volkshochschulverbands in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und
  • „Abitur-Online – eine Premiere in den Ländern Brandenburg und Berlin“ der Schule des Zweiten Bildungswegs „Heinrich von Kleist“ in Potsdam.

Der Weiterbildungspreis prämiert herausragende Projekte der Weiterbildung im Land Brandenburg. Er wird seit 2002 alle zwei Jahre vom Bildungsministerium und vom Landesbeirat für Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) zur Würdigung von Innovationen in der Weiterbildung vergeben. Dabei sind insbesondere Qualität und Kreativität sowie neue Ansätze in der Weiterbildungsarbeit gefragt. Zur Beurteilung der Projekte werden Dauer und Umfang des Projekts sowie Methoden, Finanzierung und Perspektiven überprüft. Teilnahmeberechtigt sind alle Weiterbildungseinrichtungen sowie deren Träger und kooperierende Verbünde im Land Brandenburg. Die Projekte bzw. Initiativen der Weiterbildung werden durch eine unabhängige, ehrenamtliche Jury ermittelt. Es werden drei Preise vergeben: Der erste Platz ist mit 1.000 Euro dotiert, die beiden zweiten Plätze mit je 500 Euro. Für den Weiterbildungspreis 2014 gingen insgesamt 13 Bewerbungen ein.

Mehr Informationen unter www.bildungsserver.berlin-brandenburg.de

letzte Änderung am 09.12.2014

Kontakt

Martina Marx
Tel.: (0331) 866-3521
Fax: (0331) 866-3525
E-Mail