Richtlinie "Projekte Schule/Jugendhilfe 2020"

Förderung von Lerngruppen Schule/Jugendhilfe mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds

Logo ESF

Förderung von Lerngruppen Schule/Jugendhilfe für verhaltensauffällige Schülerinnen und Schüler und Schülerinnen und Schüler mit schulverweigerndem Verhalten der Sekundarstufe I an ausgewählten Oberschulen und Gesamtschulen mit Hilfe des Eu­ropäischen Sozialfonds.

Am 28. Juli 2015 ist die Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Förde­rung des Programms "Projekte Schule/Jugendhilfe 2020" in der EU-Förderperiode 2014-2020 in Kraft getreten.

Ab Herbst 2015 können an bis zu 28 Oberschulen und Gesamtschulen in öffentlicher Trä­gerschaft Lerngruppen Schule/Jugendhilfe gefördert werden. Die Lerngruppen sind gezielt für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-9 mit besonderem Unterstützungsbe­ darf und schulverweigerndem Verhalten konzipiert und werden in gemeinsamer Verantwor­tung von Schule und Jugendhilfe umgesetzt. Gefördert werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds die Personal- und Sachausgaben für die sozialpädagogische Begleitung der Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe Schule/Jugendhilfe. Mit Hilfe der Mittel des Europäischen Sozialfonds kann im Land Brandenburg dieses zusätzliche Unterstützungsangebot für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Hilfebedarf angeboten werden.

Anträge auf Förderung können von freien Trägern der Jugendhilfe, der Jugendberufshilfe oder von Bildungsträgern gestellt werden.

Die Richtlinie ist im Amtsblatt des MBJS veröffentlicht.

Achtung! Nur in der Zeit von Montag, den 28.09.2015 (Portalöffnung) bis Montag, den 05.10.2015 (Portalschließung) können Anträge bei der ILB als Bewilligungsbehörde online gestellt werden. Die Anträge einschließlich der erforderlichen Anlagen sind mit der Portalöffnung auf dem Internetportal der ILB abrufbar.  

Links zum Artikel:

letzte Änderung am 23.09.2015

Kontakt

Ramona Gellrich
Tel.: (0331) 866-3839
Fax: (0331) 27548-4811
E-Mail