Lehrertauschverfahren

Die Länder der Bundesrepublik Deutschland haben sich darüber verständigt, dass insbesondere zum Zweck der Familienzusammenführung unbefristet beschäftigte Lehrkräfte aus dem jeweils anderen Bundesland im gegenseitigen Interessenausgleich übernommen werden können.

Die Grundlagen hierfür sind in dem Beschluss „Übernahme von Lehrkräften aus anderen Ländern“ (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10.05.2001) vereinbart. Die „Verfahrensabsprache zur Durchführung der Vereinbarung der KMK 'Übernahme von Lehrkräften aus anderen Ländern‘ vom 10.05.2001“ (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.11.2002 i. d. F. vom 02.03.2012) legt die Umsetzung fest.

Im Land Brandenburg ist der Wechsel von Lehrkräften im Rahmen des Tauschverfahrens nur zu Beginn des Schuljahres (1. August) möglich. Die begründeten Anträge müssen spätestens bis zum 31. Januar bei der zuständigen Regionalstelle des Landesschulamtes eingereicht werden.

Brandenburger Lehrkräfte können ihren Antrag hier online ausfüllen.

Als Ansprechpartner für Rückfragen bei der Antragstellung stehen Frau Noack oder Frau Neumann von der Regionalstelle Cottbus als zuständiger Koordinierungsstelle im Landesschulamt unter (0355) 4866-122 oder -118 zur Verfügung.

Lehrkräfte aus anderen Bundesländern müssen sich wegen ihres Antrags auf Teilnahme am Tauschverfahren an ihre jeweils zuständige Behörde wenden. Unabhängig von einer Teilnahme am Tauschverfahren können sich Lehrkräfte, die nach Brandenburg wechseln möchten, auch direkt beim Landesschulamt Brandenburg bewerben. Nähere Informationen hierzu gibt es unter www.lehrer-werden.brandenburg.de.

letzte Änderung am 08.10.2014

Kontakt

Stephan Reuß
Tel.: (0331) 866-3613
E-Mail

Ansprechpartnerinnen LSA

Carola Noack
Tel.: (0355) 4866-122
E-Mail
Internet

Bianca Neumann
Tel.: (0355) 4866-103
E-Mail
Internet