Sportstättenbau und -planung

Stadien, Schwimmbäder, Turnhallen, Vereinsanlagen – die Sportstätten in den Städten und Gemeinden Brandenburgs werden von hunderttausenden Sportbegeisterten für den Breitensport, den Schul- und Leistungssport genutzt. Der Erhalt und die Weiterentwicklung dieser Sportanlagen stellt alle Akteure vor enorme Herausforderungen, bedingt durch die finanzielle Situation der Kommunen und Sportorganisationen, gesellschaftspolitische Entwicklungen und den demografischen Wandel im Land. Immer mehr Menschen zieht es in die Städte  und Ballungsräume, immer weniger leben in entfernteren Regionen wie der Uckermark oder Prignitz. Dennoch wollen alle – egal in welcher Region sie leben – Sport treiben und benötigen dafür auch Möglichkeiten.

Für eine bedarfsorientierte und effektive Anpassung der Sportinfrastruktur sowie zur Vorbereitung von sportpolitischen Entscheidungen der Gemeinden braucht es eine Sport(stätten)entwicklungsplanung.  Dafür wird der künftige Bedarf an gemeindlicher Sport- und Bewegungsinfrastruktur ermittelt und werden notwendige Anpassungsstrategien erarbeitet, in einem gemeinschaftlichen Verständigungsprozess mit Bürgerinnen und Bürger, dem organisierten Sport sowie weiteren Akteuren des Gemeinwesens.       

Förderung des Sportstättenbaus

Förderung des Sportstättenbaus

Ausbau der Trainingsstätten des Olympiastützpunktes Brandenburg (OSP) und vereinseigener Sportstätten, Goldener Plan Brandenburg und Kommunales Infrastrukturprogramm (KIP).


Planung des Sportstättenbaus

Planung des Sportstättenbaus

Sport- und Sportstättenentwicklungsplanung, Wassersportentwicklungsplan als Empfehlung für potentielle Investoren, Bäderplanung und Sportstätten-Statistik.



Interessante Links

Nebenan befinden sich ein paar interessante Links für Sie! Viel Spaß beim Betrachten dieser Webseite :)

Kategorien