Arbeitsgruppe 2 – Qualität und Aufgaben

Die Arbeitsgruppe 2 (AG 2) soll Empfehlungen für die gesetzliche Beschreibung der Aufgaben von Kindertagesbetreuung erarbeiten. Dabei wird es im Kern nicht um völlig neue fachliche Aufgaben und Ziele gehen, sondern die bewährten Rechtsvorschriften des Kitagesetzes werden berücksichtigt und Eingang finden (vgl. umfassender Aufgabenkatalog gemäß § 3 KitaG). Darüber hinaus sollen Empfehlungen zur rechtlichen Verankerung von Partizipationsrechten von Kindern und Kinderrechten formuliert werden. Die AG 2 berät außerdem über Kriterien für die Ausgestaltung eines kindgerechten Übergangs von der Kita zu Grundschule und konkretisiert den rechtlichen Regelungsbedarf. Zudem soll sie Empfehlungen für eine verbesserte „Aufgabenklarheit“ geben wie zum Beispiel Begriffsdefinitionen von (fachlichen) Aufgaben. Sie wird sich im Laufe der Sitzungen auch über die Verbindlichkeit von Qualität auf den verschiedenen Verantwortungsebenen verständigen.

Mitglieder der AG 2

In der AG 2 sind Expertinnen und Experten aus folgenden Organisationen vertreten:

Landesverwaltung: Ministerium des Innern und für Kommunales, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Landkreise/Kreisfreie Städte: Cottbus, Märkisch Oderland, Ostprignitz-Ruppin, Barnim, Spree-Neiße, Oberhavel, Havelland, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Potsdam

Gemeinden: Schwedt, Falkensee, Prenzlau, Blenkenfelde-Marlow, Kremmen

Kommunale Spitzenverbände: Landkreistag, Städte- und Gemeindebund

Sozialverbände: Paritäter, DRK, Volkssolidarität, AWO, DWBO, Caritas, Johanniter

Verbände: Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Brandenburg, Landessportbund, KomNet Quaki, GEW, DaBei e.V., Landesverband für Kindertagespflege, Verband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder, Kinder- und Jugendhilfe Lebenshilfe

Träger: Internationaler Bund, Da-Vinci-Campus GmbH, Fröbel GmbH

Einrichtungen: Kita Miersdorf, Kita Rappelkiste Zossen

Wissenschaft; Fachhochschule Potsdam, Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg, Universität Potsdam

Parteien: Landtagsfraktion SPD

Elternvertretungen: Landeskitaelternbeirat, Kreiskitaelternbeirat Spree-Neiße, Kreiskitaelternbeirat Uckermark

Informationen aus der AG 2
  • 11.Sitzung, 18.06.2021 Bei der letzten Sitzung wurde den Mitgliedern der Entwurf zum Abschlussbericht vorgelegt und umfassend diskutiert. In diesem Zusammenhang schärften die Mitglieder ihre Empfehlungsformulierungen für den Bericht und berieten die Ergänzungen im Bericht.

  • 10.Sitzung, 31.05.2021 Auf der letzten inhaltlichen Sitzung haben sich die Mitglieder mit den letzten offenen Fragen zu Aspekten der Qualität befasst und an weiteren Formulierungen für den Abschlussbericht gearbeitet. Außerdem wurden Querschnittsthemen zu anderen AGs identifiziert und in diesem Zusammenhang die Standpunkte der AG2 herausgestellt.

  • 9.Sitzung, 05.05.2021 Kurz vor der Zielgeraden hat sich die AG noch einmal gebündelt mit den erarbeiteten Empfehlungen zum Themenfeld Aufgaben beschäftigt als auch offen gebliebene Themen aus der letzten Sitzung Themenfeld Qualität. Mit Blick auf das Ende der AG im Juni und das Verfassen des Berichts haben sich die Mitglieder noch einmal über die zentralen Punkte verständigt, die sie im Bericht festgehalten wissen möchten.

  • 8.Sitzung, 24.03.2021 Dieses Mal wurde über die Träger diskutiert: ihre Aufgaben, Verantwortung und Qualität. Daneben wurde noch einmal ein Blick auf den Qualitätsrahmen und den Übergang Kita-Grundschule geworfen.Aufgrund des sich abzeichnenden Endes der AG-Arbeit in dieser Form erarbeiteten die Mitglieder zu allen diesen Themen gemeinsam Checklisten an wichtigen Kernpunkten, die in einem zukünftigen Gesetz Beachtung finden sollten.

  • 7.Sitzung, 17.02.2021 Bei dieser Sitzung wurde die Konzeption sowie die Fach- und Praxisberatung unter die Lupe genommen. Im ersten Teil diskutierten die Mitglieder unter dem Aspekt der Qualität, wie die Anforderungen, Aufgaben, Erfordernisse des Qualitätsrahmens und die Konzeption sich zueinander verhalten. In einem zweiten Teil tauschten sich die Mitglieder darüber aus, wie für eine hohe Qualität die Fach- und Praxisberatung in einem neuen Gesetz verankert und formuliert werden könne.

  • 6.Sitzung, 12.01.2021 Nach nur wenigen Tagen Sitzungspause ging es weiter. Neben dem Thema bewegungspädagogische Aufgaben standen vor allem die Themen Qualitätsentwicklung, ‑sicherung, ‑monitoring, ‑evaluation und Trägerqualität sowie Kinderperspektiven auf der Tagesordnung. Hierzu wurde vor allem darüber gesprochen, was die am besten geeignetsten Instrumente und Verfahren sind, um die erwünschte pädagogische Qualität für die Kinder in der Kindertagesbetreuung zu erreichen und dauerhaft zu gewährleisten.
  • 5.Sitzung, 7.01.2021: Bei der ersten Sitzung im neuen Jahr diskutierten die Mitglieder das Thema Hort in vielen seiner Facetten: Aufgaben des Hortes, seine (auch Alters-)Struktur, die Gewährleistung guter Qualität, seine Zusammenarbeit mit der Grundschule und seine pädagogische Besonderheit gegenüber letzteren, außerdem die Zukunft des Hortes in Anbetracht einer Transformation der Schule hin zum Ganztagsmodell. Außerdem verständigten sich die Teilnehmer/-innen über gesunde Ernährung in der Kindertagesbetreuung und welche Standards wie gewährleistet werden können.

  • 4.Sitzung, 15.12.2020: Themen der 4. Sitzung waren die Sprachförderung, der Übergang von der Kita in Hort und Grundschule, Beobachtung und Dokumentation sowie Entwicklungsgespräche mit den Eltern. Der Zusammenhang der Themen wurde betont und größtenteils im Konsens diskutiert. Die darüber hinaus geplanten Berichterstattungen zu den Themen Gesunde Ernährung und Bewegung mussten aus zeitlichen Gründen auf den Januar 2021 verschoben werden.
  • 3.Sitzung, 11.11.2020: Bei der 3. Sitzung standen die Kinder selbst im Fokus: Zu den Themen Kinderrechte, Kinderschutz, Kinderpartizipation und Beteiligung der Eltern wurde sich ausgetauscht und diskutiert. Vier verschiedene Berichterstattungen zu diesen Themen legten den Grundstein für eine offene Debatte.

  • 2.Sitzung, 15.09.2020: Auf der 2. Sitzung berichteten 5 Mitglieder zu verschiedenen Aspekten von Qualität & Aufgaben in der Kindertagesbetreuung: die Schnittstellen zum SGB VIII, Trägervielfalt, Konzeptionen, der Versorgungsauftrag und Inklusion als Auftrag in der Kindertagespflege standen auf der Tagesordnung.
  • 1.Sitzung, 18.08.2020: Bei der konstituierenden Sitzung wurde Irene Dittrich von der Fachhochschule Potsdam zur Co-Vorsitzenden gewählt. Außerdem sammelten die Mitglieder Themen für die AG, zu denen sich in Zukunft mit Blick auf die Reform ausgetauscht werden soll, darunter waren u. a.: Aufgabe der Konzeption, Qualitätsrahmen, Kinderschutz und Kinderrechte sowie Praxisunterstützungssysteme.
Die nächsten Termine der AG 2


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter