Arbeitsgruppe 6 – Finanzierung

Die Arbeitsgruppe 6 (AG 6) unterbreitet Vorschläge für konkrete Rechtssetzungen, wie die Beteiligung aller Finanzierungsverantwortlichen und ihre Finanzbeziehungen für den Rechtsanwender klarer geregelt werden können. Sie soll die verschiedenen möglichen Finanzierungsmodelle diskutieren und – unter Beachtung des Gebots der Kostenneutralität – Empfehlungen erarbeiten, wie die Finanzierung der Kindertagesbetreuung nachvollziehbarer, schlanker und bedarfsorientierter ausgestaltet werden könnte. Die AG 6 kann Empfehlungen zur ressourcenorientierter bzw. sozialraumorientierter Finanzierung geben. Sie wird dabei die Ergebnisse der Finanzierungsstudie einbeziehen. Ziel ist es, dass die neuen gesetzlichen und untergesetzlichen Finanzierungsvorschriften transparent aufzeigen, wer sich langfristig wie und in welcher Höhe an der Kita-Finanzierung beteiligt (Abbild eines kompetenten Systems). Zur weiteren rechtlichen Klärung werden u.a. die folgenden Themenschwerpunkte in den Blick genommen und diskutiert:

  • Finanzierungsstränge/ -formen/-adressaten,
  • Leitungsfreistellung,
  • Betriebskosten,
  • Eigenanteil,
  • Fehlbedarfs- bzw. Restbedarfsfinanzierung,
  • Elternbeiträge bzw. Befreiung von Elternbeiträgen.

Der vorgeschlagene rechtliche Rahmen sollte weitere Schritte der Elternbeitragsbefreiung ermöglichen und erleichtern.

Mitglieder der AG 6

In der AG 6 sind Expertinnen und Experten aus folgenden Organisationen vertreten:

Landesverwaltung: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Staatskanzlei, Ministerium der Finanzen und für Europa, Ministerium des Innern und für Kommunales

Landkreise/Kreisfreie Städte: Stadt Brandenburg/ Havel, Märkisch Oderland, Teltow-Fläming, Stadt Frankfurt/Oder, Spree-Neiße, Stadt Cottbus, Oberspreewald-Lausitz, Prignitz, Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Uckermark, Potsdam-Mittelmark, Ostprignitz Ruppin, Landeshauptstadt Potsdam

Städte/Gemeinden: Panketal, Schwedt, Prenzlau

Kommunale Spitzenverbände: Landkreistag, Städte- und Gemeindebund Brandenburg

Sozialverbände: AWO, Caritasverband Berlin e. V., Der Paritätische Landesverband, Johanniter, AWO, Lebenshilfe UM e. V

Verbände: Verband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

Träger: IB Berlin-Brandenburg gGmbH, DaBei e.V., Fröbel gGmbH, FidL-Frauen in der Lebensmitte e. V.

Parteien: Landtagsfraktion Die Linke, Landtagsfraktion Bündnis 90 /Die Grünen, Landtagsfraktion SPD, Landtagsfraktion der AFD

Elternvertretungen: Landeskitaelternbeirat, Kreiskitaelternbeirat Spree-Neiße, Kreiskitaelternbeirat Potsdam

Informationen aus der AG 6
  • 8.Sitzung, 21.04.2021: Die 8. Sitzung widmete sich dem Thema Eigenleistung der Träger. Dabei wurde die Frage diskutiert, wie diese Verpflichtung derzeit umgesetzt wird und ob bzw. wie der Trägereigenanteil im künftigen Kitagesetz enthalten sein soll.

  • 7.Sitzung, 22.03.2021: Es wurden die vorläufigen Ergebnisse der Studie zur Kita-Finanzierung im Land Brandenburg, durchgeführt vom KOWID (Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e.V.), dem Difu (Deutsches Institut für Urbanistik) und dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Korioth an der LMU München, vorgestellt. Die AG-Mitglieder hatten im Anschluss an die Präsentation die Gelegenheit, den Gutachtern, insbesondere Herrn Dr. Hesse (KOWID) zum Finanzierungsgutachten Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

  • 6.Sitzung, 08.03.2021: Die 6. Sitzung befasste sich mit der Einführung in die Betriebskostensystematik. Die Betriebskosten sollen zunächst abgekoppelt von der Finanzierungsverantwortung betrachtet werden. Angesichts der Komplexität des Themas wurde vorgeschlagen, dass eine Unter-AG die Betriebskostensystematik bearbeitet. Außerdem wurden die Vor-und Nachteile von Subjekt- und Objektfinanzierung bzw. Mischfinanzierung diskutiert.
  • 5.Sitzung, 10.02.2021: Im Anschluss an die vergangene Sitzung wurden auf der 5. Sitzung die Vorbereitungen für eine geplante digitale Kita-Datenbank des Landes seitens des MBJS dargestellt. Den AG-Mitgliedern war es insbesondere wichtig, frühzeitig in den Prozess einbezogen zu werden. Als weiteres Thema wurde die Finanzierung der Kindertagesbetreuung auf der Basis von Entgelt- und Qualitätsvereinbarungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

  • 4.Sitzung, 20.01.2021: Das Thema Essengeld konnte aus Zeitgründen nicht mehr in der letzten Sitzung der AG 6 behandelt werden und kam daher dieses Mal auf die Tagesordnung. Außerdem wurden der Umstellungsprozess auf digitale Arbeitsprozesse sowie die digitale Abrechnung einer kommunalen Kitaverwaltung vorgestellt.
  • 3.Sitzung, 08.12.2020: In der 3. Sitzung wurde das Thema Elternbeiträge auf Grundlage einer umfassenden Problembeschreibung aus den unterschiedlichen Akteurs-Perspektiven und unter Berücksichtigung verschiedener Lösungsansätze kontrovers diskutiert.

  • 2.Sitzung, 07.10.2020: Um einen Einblick in die Kita-Finanzierung anderer Bundesländer zu bekommen, haben Berichterstatter aus dem Kreis der AG-Teilnehmer einen Überblick über die Finanzierungsmodelle der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen gegeben. Außerdem wurde das Thema Konnexität seitens eines Vertreters aus dem Ministerium des Inneren und für Kommunales dargestellt und die AG-Teilnehmer diskutierten das Thema im Zusammenhang mit neuen Regelungen im brandenburgischen Kitarecht.  
  • 1.Sitzung, 09.09.2020: Bei der konstituierenden Sitzung wurde Jens Graf vom Städte- und Gemeindebund zum Co-Vorsitzenden gewählt. Außerdem sammelten die Mitglieder Themen für die AG, zu denen sich in Zukunft mit Blick auf die Reform ausgetauscht werden soll, darunter waren u. a.: Finanzierungsmodelle, Finanzierungsströme, Abrechnungsverfahren.
Die nächsten Termine der AG 6


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter